Sativa, Indica und Kreuzungen

Sativa, Indica und Kreuzungen

Wenn die Anbau- und Umweltbedingungen, in denen der feminisierte Hanfsamen gepflanzt werden soll klar sind, sollte man sich Gedanken über die Genetik der Pflanzen machen. Wer Cannabis selbst konsumiert, hat sicherlich schon selbst geschmackliche Erfahrungen gemacht oder bevorzugt ein bestimmtes High.

Hanfsamen Genetik:

  • Cannabis Indica (Indischer Hanf)
  • Cannabis Sativa (Gewöhnlicher Hanf)
  • Sativa und Indica (Kreuzungen)

Indica Hanfsamen eignen sich für Anfänger und Profis. Aus Indica Samen gezogene Hanfpflanzen, sind in der Regel robuster und einfacher anzubauen. Meist kann hier auch mehr und schneller geerntet werden, als bei den reinen Sativa Pflanzen. 

Das Cannabis Sativa, ist die typische Genetik für eine ganze Reihe von Haze-Sorten. Der Anbau von Sativa Pflanzen ist schwieriger und wird eher für fortgeschrittene Grower empfohlen. Die Pflanzen sind in der Regel empfindlich und reagieren schneller auf Umwelteinflüsse. Für die Zeit vom Wachstum, Blüte bis hin zur Ernte muss vom Grower mehr Zeit eingeplant werden. Im Durchschnitt brauchen Sativa Pflanzen ca. 4-6 Wochen länger, als Indica Pflanzen und bringen weniger Ertrag. Allerdings sind sie oft geschmacklich ein Genuss.

Pflanzen, die Anteile von Indica und Sativa tragen, nennt man Kreuzungen. So kann eine Hanfpflanze zum Beispiel einen Anteil von 70/30 Indica/Sativa haben. Ertrag und Zeit bis zur Ernte, können kurz oder lang sein, das kommt auf die Sorte an.

Fazit/Zusammenfassung

Den richtigen feminisierten Hanfsamen zu finden, der zu den eigenen Möglichkeiten passt, ist oft keine einfache Aufgabe. Nicht zuletzt, weil auf dem Markt sehr viele unterschiedliche Hanfsamen angeboten werden, so dass man gerade als Anfänger schnell den Überblick verlieren kann.

Beim Kauf von feminisierten Samen, sollten man auf diese Punkte achten, damit der Anbau keine Enttäuschung wird:

  • THC-Gehalt in %
  • Anbau- und Umweltbedingungen (Indoor/Outdoor/Jahreszeiten)
  • Autoflow gewünscht oder nicht
  • Robustheit der Hanfsamen
  • Genetik (Indica, Sativa, Kreuzung)
  • Samen Qualität

Ein seriöser Samenshop wird immer auf die genannten Punkte eingehen, da sie die Grundlage bei jedem Kauf von feminisierten Hanfsamen bilden. Anfänger machen oft den Fehler, sich gleich schwierige Sorten zu bestellen. Meistens ist der erste Grow dann vom Ernteertrag her eine Enttäuschung. Daher sollten Neulinge am besten mit einfachen Hanfsorten anfangen und sich zum Beispiel beim Indoor-Grow um eine vollständige, sinnvolle Ausrüstung bemühen. Wer Fragen hat, der kann sich an den Kundenservice des Hanfsamen Shops wenden. Die Betreiber sind meistens sehr freundlich und helfen immer gerne weiter. 

Wenn man sich gar nicht für eine Sorte entscheiden möchte, kann im Shop auch ein feminisierter Samen-Mix bestellt werden.

Wachstumsbedingungen der Hanfpflanzen

Wachstumsbedingungen der Hanfpflanzen

Ob die Zucht von Marihuana Pflanzen erfolgreich wird, hängt von den Anbau- und Wachstumsbedingungen ab. Soll die Pflanze draußen gepflanzt werden, so spielen Jahreszeit, Temperatur und Sonnenlicht eine große Rolle. Ähnlich ist das beim Anbau von Cannabis im Haus, nur das Jahreszeiten hier weniger wichtig sind. Weitere Unterschiede gibt es zu den Autoflow Hanfpflanzen, die in der Regel schneller und einfacher wachsen. Autoflow Cannabis blüht zudem, wieder der Name schon verrät, völlig automatisch. Das macht dem Grower natürlich weniger Arbeit. Bei allen drei Samenarten, ist die Zucht mit weiblichen, männlichen und feminisierten Hanfsamen möglich. Für welche Umweltbedingungen der Hanfsamen geeignet ist, wird in der Beschreibung des Samens angeben.sonne

Jeder Grower, ob Neuling oder nicht, sollte sich um geeignete Anbaubedingungen bemühen. Je besser er diese erfüllt, desto mehr wird er auch ernten können. Beim Anbau eigene Experimente machen, ist übrigens weniger ratsam und ein Fehler, der gerade von Anfängern sehr oft gemacht wird. Vor dem Anbau von Cannabis, sollte man sich in Fachbüchern oder im Internet genau informieren und Tipps, die gegeben werden, genau befolgen. Beliebt ist vor allem an Zubehör oder Düngern Geld zu sparen. Im schlechtesten Fall erforderliche Dinge einfach wegzulassen. Das ist grundsätzlich der falsche Weg und die Hanfpflanze rächt sich dafür mit einem verkümmerten Wachstum oder einer schlechten Ernte.

Beim Hanfsamen kaufen finden Sie in der Detailbeschreibung, ggf. Angaben darüber, für welche Anbaubedingungen der Samen geeignet ist. Es gibt sehr robuste und weniger robuste Hanfsamen.

Feminisierte hanfsamen kaufen

Die richtige Auswahl an Hanfsamen treffen

Hanf, oft auch Cannabis genannt, ist eine Nutz- und Zierpflanze, die es in der Gattung weiblich und männlich gibt. Wer nur weibliche Pflanzen anbauen möchte, der verwendet dazu feminisierte Hanfsamen. Das aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnene Marihuana und Haschisch, dient als Rausch- und Arzneimittel.

Für die Zucht von Hanfpflanzen im Indoor und Outdoor Bereich, werden unterschiedliche Hanfsamen benötigt. Diese unterscheiden sich in der Genetik und können nicht wahlweise draußen oder drinnen genutzt werden. In den meisten Hanfsamen Shops, sind die Samen zudem in Kategorien wie reguläre Hanfsamen, Autoflow Hanfsamen und feminisierte Hanfsamen unterteilt. So ist immer schnell der passende Samentyp zu finden.download (9)

Bei den regulären und den autoflow Angeboten, werden keine getrennten Samen verwendet. Der Anbauer weiß also in der Regel nicht, wie viele weibliche oder männliche Pflanzen daraus entstehen werden. Meistens ist der Anteil Hanfsamen, aus denen weibliche Pflanzen wachsen, aber immer höher. Dennoch, wer auf rein weibliche Pflanzen setzen möchte, der sollte nur feminisierte Hanfsamen kaufen.

Samen-Qualität einschätzen

Bei Hanfsamen ist die Qualität ein entscheidendes Auswahlkriterium. Hanfsamen mit niedriger Qualität, können zu verkümmerten Pflanzen und einer schlechten Ernte führen. Schlechte Samen sehen meist auch äußerlich nicht gut aus. Ein Grund dafür kann schlechte, feuchte Lagerung sein, die für Hanfsamen denkbar schlecht ist. Auf der anderen Seite kann die Genetik wie Sativa, Indica sehr wichtig sein, der THC-Gehalt, die Sorte und von welcher Samenbank die Cannabis Samen stammen. Damit Hanfsamen kaufen nicht zu einem Lotteriespiel wird, machen die Verkäufer natürlich Angaben dazu. Hilfreich zur Auswahl kann hier sein, ob die Pflanze zum Beispiel schon einmal einen Cannabis Cup gewonnen hat oder andere Auszeichnungen.

Schermafbeelding 2016-01-19 om 16.50.20Tetrahydrocannabinol (THC) Gehalt

Das Tetrahydrocannabinol (THC) ist ein psychoaktives Cannabinoid und für die Rauschwirkung der Cannabispflanze verantwortlich. Je höher der THC-Gehalt, desto anhaltender und intensiver ist das vom Konsumenten erlebte High. Der THC-Gehalt einer Pflanze, die aus Cannabis Samen gezogen wurde, wird in % THC angegeben. In seriösen Cannabis Samen Shops, findet man die Angabe des THC meist mit in der Beschreibung. Möchte man feminisierte Hanfsamen kaufen, so sollte der THC-Gehalt ein wichtiges Entscheidungskriterium sein. Cannabis für medizinische Anwendungen, haben in der Regel einen hohes THC-Niveau.